Kaleo live in der Rockhal Box

Nach einem Jahr Wartezeit, war es endlich soweit.

Kaleo - Foto: © Peter Fath

Rund ein Jahr mussten die Fans warten, nachdem KALEO ihr Konzert im Club der Rockhal im Sommer des letzten Jahres abgesagt hatten, weil der Sänger krank war. Gestern Abend am Montag, den 9. Juli 2018 war es dann soweit. Da noch reichlich Karten in der Wartezeit verkauft wurden, fand das Konzert vor knapp über 2000 Fans in der Rockhal Box statt. Die Vorband Belle MT brachte die Fans schon mal in Stimmung und im Nachhinein betrachtet, war die Stimmung fast besser als bei Kaleo. Die Songs waren eingängig und die Stimme des Sängers Matt Belmont ist nicht nur unverkennbar, sondern auch richtig gut. BELLE MT, eine Vorband , die mal richtig gut passt. Punkt 21 Uhr kamen dann KALEO auf die Bühne. Die isländische Band hat es geschafft mit ihrer Single „Way down We Go“ in 6 Ländern Gold, in 5 Ländern Platin und in England Silber zu erhalten. Auch ihr erstes und bisher einziges Album A/B schaffte es in mehreren Ländern in die Top Ten. Das Konzert ist allerdings, bis auf die einigermaßen aufwendige Lightshow, recht unspektakulär. Alles dreht sich um den Sänger Jökull Júlíusson, der ein richtiger Schönling ist, und das auch zelibriert. Jedes einzelne Haar sitzt, dazu trägt er ein weißes Hemd aus Spitze und jede Menge silbernes Geschmeide. Das soll aber seine Leistung nicht schmälern. Seine Stimme ist extrem gefühlvoll und seine Band ist voll konzentriert bei der Sache. Aber so richtig Stimmung wollte nicht aufkommen, auch nicht bei den Hits „Way Down We Go“ oder “ Good“.

Fotostrecke - KALEO live in der Rockhal Box am 9. Juli 2018