Scarlett Johansson prügelt Stuntman fast bewusstlos

Die Schauspielerin nimmt bei ihren Kampfszenen keine Rücksicht auf ihre Partner.

Foto: dpa

Die 32-jährige schlug bei den Dreharbeiten zu "Ghost in the Shell" einen Stuntman beinahe bewusstlos. Das berichtet jetzt der Regisseur des Mysteryfilms Rupert Sanders. "Bei einem Kampf war Scarlett so in Rage – Schlag, Schlag, Schlag –, dass der Stuntman meinte 'Du hast mich fast ausgeknockt!‘, als wir einen Cut gemacht haben", verrät er dem "SciFiNow"-Magazin. Die Schauspielerin sei so taff, dass sie das nicht einmal realisiert habe.
Für die Rolle gibt sie alles

Nicht nur bei den Dreharbeiten zeigt Scarlett vollen Körpereinsatz. Um die Rolle des Majors authentisch zu verkörpern, ging sie jeden Morgen ins Fitnessstudio. "Wenn du die Szenen von hinten siehst, dann siehst du ihren Rücken, der nur so von Muskeln übersät ist. Das erinnert einfach total an den Anime-Charakter", erzählt der Regisseur stolz.

In dem Blockbuster "Ghost in the Shell" spielt Johansson einen Hybrid aus Mensch und Maschine, eine perfekte Waffe im Kampf gegen gefährliche Kriminelle. In die deutschen Kinos kommt der Streifen am 30. März.

Diese Seite teilen: