Der neueste Hype: "#moneyface"-Challenge

Die "'Money-Face Challenge" begeistert mit erstaunlichen Transformationen.

Foto: scrennshot twitter/instagram

Diese witzige analoge Art der Fotomontage geistert jetzt durchs Netz: Porträts, die zur Hälfte aus einem Gesicht und zur anderen Hälfte aus einem gefalteten Geldschein bestehen! Unter dem Hashtag "#moneyface" verbreiten sich die schrägen Fotos seitdem auf Instagram und Twitter.

Angefangen hat es mit reiner Langeweile und einem Snapshot von Fouad Osama. Er faltete eine Dollarnote so, dass das abgebildete Gesicht zur Hälfte zu sehen war, dann ergänzte er den Rest des Dollar-Gesichts mit seinem eigenen, sodass beide Porträts zu einem verschmolzen.

Das Foto verbreitete sich wie ein Lauffeuer und weckte in vielen Usern die Motivation, das perfekte "Money-Face" zu kreieren. Die entstandenen Transformationen sind erstaunlich und ziehen Nachahmer magisch an!

Das Netz kann gar nicht genug von der Money-Face-Challenge bekommen und reagiert mit zahlreichen Fotos aus aller Welt. Oder aus fast aller Welt - immerhin sind wir Euro-Nutzer von dem ganzen Spektakel etwas ausgeschlossen. Bewundern können wir die witzigen Porträts dennoch!

Diese Seite teilen: