"Game of Thrones"-Set soll Touristenattraktion werden

Nächstes Jahr geht die beliebteste Fernsehserie der Gegenwart mit ihrer achten Staffel zu Ende. Damit Fans auch in Zukunft nicht auf "Game of Thrones" verzichten müssen, plant der Sender HBO die Sets der Hitserie zu Attraktion zu verwandeln.

Quelle: HBO

Die Dreharbeiten sind schon abgeschlossen und damit geht "Game of Thrones" langsam aber sicher auf seine Zielgrade zu. Doch auch in Zukunft hat HBO Pläne mit dem Erfolgsfranchise. Neben zahlreichen Spin-Off-Serien sollen auch die Sets der Mutterserie in Touristenattraktionen umgewandelt werden.

In Nordirland sollen demnach die Drehorte, die der Serie als Location dienten, für Besucher begehbar gemacht werden. Dann haben Fans endlich selbst die Möglichkeit, durch die Hallen Winterfells oder Königsmund zu wandern.
Große Pläne für "Game of Thrones Legacy"

HBO hat mit den "Game of Thrones Legacy"-Attraktionen große Pläne. Laut des Pay-TV-Senders soll alles "ein Ausmaß haben, welches die Öffentlichkeit so noch nicht gesehen hat." Neben den Original-Kulissen werden außerdem sämtliche Kostüme, Requisiten oder Konzeptzeichnungen aus der Serie ausgestellt und von Fans bestaunt werden.

Ein genauer Termin von "Game of Thrones Legacy" gibt es leider noch nicht. HBO beabsichtigt jedoch in 2019, die Pläne umzusetzen.