Schneesturm verwandelt Haus in Eispalast

New York macht sich bereit für einen heftigen Schneesturm. Am Ontariosee haben die Winde bereits ein Haus zu einem Eispalast verzaubert.

Foto: John Kucko

Das Haus sieht ein bisschen so aus, als käme es aus dem Film "Die Eiskönigin". Am Lake Ontario in Webster, New York, ist ein Haus aufgrund der bitterkalten Winde komplett vereist.

Fotograf John Kucko schoss die Bilder des eisbedeckten Hauses und teilte sie auf Twitter. "Wir hatten hier die letzten Tage gewaltige Winde“, berichtet er gegenüber CNN. "150.000 Leute waren von der Stromversorgung abgeschnitten. Manche sind es noch immer."
Fake oder echt?

Einige User fragten sich, warum gerade dieses Haus vereist ist, während die umstehenden Gebäude verschont blieben. Kucko erklärt, das Phänomen liege an einer speziellen Beschichtung, die verhindere, dass Wasser und Eis haften bleiben. Doch die hätten eben nicht alle Häuser.

Als Beweis teilte er ein Video:

Das vereiste Haus ist übrigens unbewohnt. Es dient lediglich als Sommerresidenz für Feriengäste. Wir meckern über die kalten Temperaturen, dabei ist unser Wetter im Vergleich zur eisigen Kälte im Nordosten Amerikas wohl nur Kinderkram.

Diese Seite teilen: