Weihnachten für Männer

Arno über das richtige Geschenk.

Foto: dpa

Freude und Enttäuschung liegen bei der Bescherung nah beieinander. Oft gibt es andere Geschenke als gewünscht und meist liegt das daran, dass sich Männer und Frauen wie so häufig etwas anderes vorstellen.

In der letzten Woche habe ich die Frauen um Verständnis für unsere Weihnachtsgeschenke gebeten. Aber wie sieht es eigentlich umgekehrt aus? Wissen sie, was wir uns wünschen? Nach einer Umfrage in meinem Freundes- und Kollegenkreis auch nicht so recht. Ich war ziemlich überrascht, als ich hörte, dass viele Männer zu Weihnachten Unterwäsche bekommen. Darüber freuen wir uns nun am allerwenigsten, die Unterwäsche kaufen wir uns doch am liebsten selbst. Nur der Gedanke ans Auspacken unterm Weihnachtsbaum im Kreise meiner Lieben macht mir Gänsehaut.

Uhren oder Schmuck kommen ganz gut an, aber dann sollte das Teil bitte auch dem Geschmack des Mannes entsprechen. Wenn eine Frau gerade Männerarmbänder schick findet, er aber noch nie erwähnt hat, dass ihm dieser Trend gefällt, lässt sie es besser bleiben.

Mit selbstgemachten Dingen sieht es gar nicht so schlecht aus, wie ich dachte. Die meisten Männer, wissen es zu schätzen, wenn sich ihre Frau die Zeit nimmt, um etwas für sie zu basteln. Wo das Kunstwerk dann nach Weihnachten landet, lassen wir hier mal dahingestellt. Parfüm unterm Weihnachtsbaum ist auch gut, hier sind wir sogar offen für Experimente. Ihr könnt also auch gern mal etwas Neues an eurem Liebsten ausprobieren. Gutscheine sind bei Männern deutlich beliebter als bei Frauen und wir freuen uns mehr über Bücher, als die meisten von euch denken.

Am allermeisten aber wünschen sich Männer - bis in alle Ewigkeit - Technikgeräte. Leider bekommen wir sie nicht allzu oft, weil Frauen von sich aus gehen und welche Frau freut sich schon über einen neuen Handstaubsauger. Aber das sehen wir anders. Männer lieben Technik-Gadgets, damit ist die größte Freude vorprogrammiert.

Diese Seite teilen: