Jamiroquai-Rockhal-2019-Foto-Peter-Fath-24.jpg
Jay Kay von Jamiroquai live in der Rockhal am 2. Juni 2019 | Foto: Peter Fath

Jamiroquai mit neuem Album auf Live-Tour und gestern Abend in der Rockhal

In den 90ern schafften es "Jamiroquai" die Charts ordentlich aufzumischen, indem Sie zum ersten Mal Pop-Songs gemischt mit Jazz- und Funkelementen radiotauglich machten. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten vom ersten Album "Emergency on Planet earth" bis hin zum aktuellen Album "Automaton" erhielten alle Goldstatus. Ihren größten Hit nach "Too Young To Die", "Space Cowboy", "Virtual Insanity" und "Cosmic Girl", war "Deeper Underground, der Soundtrack zu dem Film "Godzilla" von 1998. Aktuell sind Jamiroquai mit ihrem Album "Automaton" auf Tour, das erste Album nach 7 Jahren Pause. Überraschungen gibt es bei diesem Album nicht, Jay Kay ist seinem Muster treu geblieben und so erwartet den Hörer auch diesmal eine gelungene, tanzbare Mischung aus Pop, Funk und Jazz. Auch in der Rockhal dauert es an diesem Abend nicht lange, bis sich fast alle Fans zu den ansteckende Rhythmen bewegen. Auch Jay Kay "tanzt" ständig auf der Bühne, allerdings ist er auch nicht mehr der Jüngste und spielt kurz scherzhaft darauf an. So agil wie in seinen frühren Jahren tänzelt Jay Kay heute auch nicht mehr und die Bewegungen lassen nur noch erahnen, wie akrobatisch der Brite früher unterwegs war. Einen einzigen gewagten Sprung legt er noch hin, ansonsten konzentriert eer sich mehr auf das Singen. Sein Gesicht versteckt er dabei während des ganzen Konzerts halb unter einem mit LEDs gespicktem Helm, der stilisiert an den Federschmuck eines Häuptlings erinnert, den er früher öfter mal im Original getragen hat. Dafür, dass Jay Kay nicht mehr über die Bühne fegt, singt er aber noch sehr gut und sehr lange, das Konzert dauert immerhin 2 Stunden und 15 Minuten. Die Bühnenshow ist beeindruckend, die Musiker und Backgroundsängerinnen perfekt und die meisten Fans an diesem Abend rundum zufrieden.

Fotos: Jamiroquai live in der Rockhal am 2. Juni 2019