brooke-cagle-_6cz9KUvnxM-unsplash.jpg

Millionen Menschen schauen sie täglich: "Gongbang"-Videos sind gerade der neue Trend auf YouTube, der viele Studenten und Schüler zum Lernen motiviert.

Was genau sind "Gongbang"-Videos?

"Gongbang"-Videos zeigen Menschen, meist Studenten, die in Bibliotheken, in Gruppen oder Zuhause lernen. User schauen sich diese Videos an, um sich selbst zu motivieren. Was langweilig klingen könnte, hat für viele einen echten Mehrwert: besser lernen, besser konzentrieren, besser Ziele erreichen. "Ich habe mir dieses Video unzählige Male angesehen und "mit" Dir "studiert", als ich nicht glaubte, dass ich möglicherweise alles zur Deadline erledigen könnte", schreibt ein Fan unter einem Clip.

Woher kommt der Trend?

"Gongbang" bedeutet so viel wie "Lernsendung" und kommt ursprünglich aus Südkorea. Der Trend schwappte auch in andere Länder über. In Japan heißen diese Videos "benkyou douga" – in den USA "Study with me".

Unsere Nachrichtenpraktikantin Boo kennt den Trend genau und erklärt, was dahinter steckt:

Hör Dir hier das Interview an:

Das steckt hinter dem Trend von "Gongbang"-Videos

Das könnte Dich auch interessieren