Billboard_Music_Awar_61162958.jpg
Foto: dpa

Nach ihrem holprigen Auftritt beim Eurovision Song Contest ergießt sich im Netz eine Welle von Häme über den Star.

Sie wurde als das große Highlight bei dem diesjährigen Eurovision Song Contest angegündigt. Letztendlich entpuppte sich der Auftritt für die Zuschauer jedoch als absolute Lachnummer.

Das hält doe Morgencrew von Madonnas ESC-Performance:

Madonna hatte bei ihrer Live-Darbietung von "Like a Prayer" auf der ESC-Bühne eine Reihe von Tönen nicht getroffen. Zudem hörte sich ihre Stimme teils eher dünn an, als sie mit Augenklappe und einer Art Ritterkostüm auf der Showtreppe auftrat.

Der unbeholfene Auftritt plus schiefer Töne sorgte besonders im Netz für Häme für die "Queen of Pop":

Echt nett von der Queen of Pop:
In Tel Aviv war es dann endlich soweit:
Das Ende einer beispiellosen Musikkarriere:
Madonna hat mehr Töne getroffen als die isländische Band:
Es gab aber auch Mitleid von den Fans:

Das könnte Dich auch interessieren