1543084.jpg

Evelyn hat es geschafft und ist die neue "Queen oft he Jungle". Wie es ihr jetzt geht und was ihre Amtshandlungen war, erzählt sie der Morgencrew.

Dschungelkönig Evelyn am Morgencrew-Telefon

Zwölf Promis zogen in den australischen Dschungel mit dem Ziel, Dschungelkönig oder Dschungelkönigin 2019 zu werden. Nach sechzehn Tagen steht die 13. Gewinnerin nun fest: Mit 60,45% Prozent der Stimmen wurde Evelyn Burdecki im großen Finale zur "Dschungelkönigin 2019" gekürt. Eine deutliche Mehrheit der Zuschauer fand die blonde Ex-Bachelor-Teilnehmerin einfach am sympathischsten.

Rekordwerte auch bei den Zuschauern: 6,35 Millionen sahen das große Finale und die Krönung von Evelyn, die Erste!

Evelyn war Zuschauer-Liebling der Staffel

In den Tagen davor, als es hieß "Wer soll im Camp bleiben?" lag Evelyn schon sechs Mal vorne. Felix und Bastian Yotta konnten sich einmal an die Spitze setzen. Peter hat das Feld von hinten aufgerollt und konnte zweimal den zweiten Platz in der Zuschauergunst belegen. So gelangte Peter mit 17,09 Prozent als Dritter hinter Felix (24,44 %) und Evelyn (29,41 %) ins Vorfinale.

Als es in der ersten Woche noch hieß „Wer soll zur nächsten Dschungelprüfung?“ war die Antwort der Zuschauer jedoch eindeutig: Gisele wurde sieben Mal hintereinander mit großem Abstand in die Prüfung gewählt. Ebenfalls neuer Rekord!

Das könnte Dich auch interessieren