dido_foto_radek_pietruszka_dpa.jpg
Dido - Foto: Radek Pietruszka

Dido wird in deutschen Hotels als "Mister" empfangen

Die Sängerin Dido (47) wird in deutschen Hotels oft zunächst nicht für eine Frau gehalten.

"Jedes Mal, wenn ich in einem Hotel in Deutschland absteige, stottern mir die Leute ein "Mister" entgegen. Alle denken erst mal, ich sei ein Mann!", sagte die britische Popsängerin dem Musikmagazin "Schall".

Der Grund ist ihr ungewöhnlicher Vorname: Dido Florian Cloud De Bounevialle O'Malley Armstrong. Vor ihrer Geburt seien ihre Eltern viel in Frankreich und Deutschland auf Reisen gewesen - und dort hätten sie sich Worte auf Zettel notiert, erklärte Dido. "Deshalb ist in meinem Namen sowohl eine französische Stadt als auch ein deutscher Vorname zu finden." (dpa)

Das könnte Dich auch interessieren