kevin-hart-102-resimage_v-variantBig16x9_w-960_dpa.jpg
Kevin Hart - Foto: dpa

Kevin Hart sollte erstmals die Oscar-Gala moderieren. Doch dem US-Komiker werden alte Witze zum Verhängnis.

Kevin Hart will die Verleihung der Oscar-Filmpreise im Februar nicht mehr moderieren. Das teilte der US-Komiker auf Twitter mit. Hintergrund ist Kritik an Harts als schwulenfeindlich empfundenen Tweets und Witzen aus den Jahren 2009 bis 2011.

Zugleich entschuldigte sich Hart bei der schwul-lesbischen LGBTQ-Gemeinde "für meine unsensiblen Worte aus der Vergangenheit". Die Oscar-Akademie hatte erst zwei Tage zuvor bekanntgegeben, dass Hart erstmals die Verleihung moderieren werde.

Quelle: dpa