Quentin_Tarantino_ist_mit_Margot_Robbie_Leonardo_DiCaprio_und_Brad_Pitt_nach_Berlin_gekommen._Foto_Joerg_Carstensen_dpa.jpg
Quentin Tarantino, Margot Robbie, Leonardo DiCaprio und Brad Pitt - Foto: Jörg Carstensen/dpa

Hollywood-Glamour in Berlin: Tarantino stellt neuen Film vor

US-Regisseur Quentin Tarantino hat zur Deutschlandpremiere seines neuen Films gleich mehrere Hollywoodstars mitgebracht. Die Schauspieler Leonardo DiCaprio, Brad Pitt und Margot Robbie erschienen mit ihm am Donnerstagmittag zu einer Pressekonferenz in einem Berliner Hotel.

Der Film "Once Upon a Time... in Hollywood" soll am Abend am Potsdamer Platz seine Deutschlandpremiere feiern. Tarantino lässt seinen neuen Film in Los Angeles im Jahr 1969 spielen, zwischen Hippies und Filmsets. Deutscher Kinostart ist am 15. August.

DiCaprio spielt einen abgehalfterten Westernstar, Pitt ist sein Stuntdouble, Freund und Fahrer. Robbie ist als Schauspielerin Sharon Tate - Ehefrau von Filmemacher Roman Polanski - zu sehen, die von Mitgliedern der Sekte von Charles Manson ermordet wurde.